Archiv

Filter
  • Ergebnisse Ski Ortsmeisterschaft

    Ergebnisse der Ski-Ortsmeisterschaft

    hier gehts zur Siegerliste der Ortsmeisterschaft

    Siegerfotos:

    Ortsmeister 2016 - Sophia Moser und Marco Berger

    Ortsmeister 2016

    Klassensieger:

    Klassensieger

    Sieger der Mannschaftswertung:

    Sieger der Mannschaftswertung

  • Ski Ortsmeisterschaft findet am 12.3. statt

    Ski-Ortsmeisterschaft am 12.3.

    Die Ski-Ortsmeisterschaft findet nun doch noch statt !!!

    Als neuer Termin konnten wir Samstag, 12. März fixieren.

    Das Rennen wird in der Flachau am Schlepplift neben dem Achterjet gefahren. 

    Parkmöglichkeit am Parkplatz bei der Rodelalm / Rodelbahn Lucky Flitzer. Start ist um 10:00 Uhr.

    Es wird wieder ein für alle zu bewältigender Lauf gesteckt.

    Anmeldungen sind am Freitag, 4. März in der TSV-Geschäftsstelle von 17:30 bis 18:30 Uhr möglich; oder ab Montag, 7. bis Mittwoch, 9. März telefonisch bei Fam. Zöbl, Tel. 1560.

  • Ergebnisse Ortevergleich

    Ergebnisse vom Samstag vom Kinder und Jugendortevergleich

     

    Ergebnisliste als PDF Datei zum Download

  • Familien-Bergwanderung 2015

    Familien Bergwanderung zur Branderalm bei Ruhpolding

    Datum: 27.9.2015

    Abfahrt: 8:30 Uhr

    Beschreibung:
    Dauer des abwechslungsreichen Aufstiegs ca. 1,5 h. Die Tour ist für Familien mit Kindern bestens geeignet. Treffpunkt zur gemeinsamen Abfahrt mit Privat-PKW‘s ist um 8:30 Uhr am Maibaum. Die Wanderung findet nur bei geeignetem Wetter statt.

    Damit wir die Wanderer bei der Alm ankündigen können, bitte um Voranmeldung per e-mail
    an kontakt@tsv-reischach.de oder unter Tel. 1560.

  • Yoga wird neu angeboten

    NEUES ANGEBOT YOGA

    Donnerstag 19:30 - 21:00 Uhr (ab 17. September) 

    Anmeldung ab jetzt unter 0163/3343967 bei Kathrin Winkler

     

    Was ist Yoga?

    Körperliche Übungen,

    Atmung,

    Meditation oder

    Mantren singen?

    Die Antwort ist einfach:

    Yoga ist alles was Körper Geist und Seele in Einklang bringt, ohne Druck und ohne Zwang.

    In meinen Stunden werden alle oben genannten Aspekte und verschiedene Hata-Yoga-Stile einfließen.

    Yoga ist für Jeden, der einen Weg sucht Körper und Geist effektiv, ergonomisch und langfristig zu stärken. Die Übungen lassen sich individuell anpassen, denn jeder Körper hat seine Besonderheiten. 

    Also kommt vorbei und probiert es einfach aus! 

    Ich freue mich auf Euch!

    Namaste

    Bringt bitte eine rutschfeste Matte, bequeme Kleidung und Socken mit.

    DSC 1082 Kathrin

  • Ski Ortsmeisterschaft 2015

    Wir gratulieren Lisa Walter und Harald Groß zum Ortsmeistertitel 2015 

    und natürlich auch allen anderen Siegern

    DSC00296

    von links: Marco Berger, Harald Groß, Lisa Walter, Stefan Waitzhofer und Lena Maier

    HIER GEHT ES ZUR SIEGERLISTE

  • Familien Bergwanderung 2014

     

    Familien Bergwanderung 2014

    Bei herrlichem Herbstwetter führte die diesjährige Wanderung auf die Hefteralm bei Grassau. 62 Mitglieder des Vereins machten sich am Vormittag auf den 1 1/2 Stunden langen Weg zur Alm. Die Altersspanne reichte von 1 Jahr bis über 70 Jahre.

    Nachdem die Alm erreicht wurde gab es eine leckere Brotzeit. Die Kinder genossen das herrliche Wetter und den in der Nähe fließenden Bach. Gestärkt und ausgeruht ging es dann wieder zurück ins Tal zu den Autos. Auf dem Nachhauseweg wurde der schöne Tag bei einem gemütlichen Eis abgerundet.

    {phocagallery view=categories|categoryid=89}

    Hier gehts zu den Bildern: {phocagallery view=category|categoryid=89|limitstart=0|limitcount=67}

  • Sportabzeichen an 1 Tag

     

    Machen Sie das deutsche Sportabzeichen an einem Tag

    Am Samstag 13.9. können alle Disziplinen an einem Tag für das deutsche Sportabzeichen abgelegt werden.

    Leistungstabelle für Erwachsene: http://www.sportabzeichen-bensheim.de/tl_files/Sportabzeichen/pdf/Deu_Sportabz_Erwachsene_Tabellen_2014.pdf

    Leistungstabelle für Kinder/Jugendliche: http://www.sportabzeichen-bensheim.de/tl_files/Sportabzeichen/pdf/Deu_Sportabz_Kinder_Jugend_Tabellen_2014.pdf

     

    Beginn: 12:30 Uhr

    Ende: gegen 16 Uhr

    Treffpunkt: Sportgelände bzw. Sportheim

     

  • Jugendtag 2014

     

    Jugendtag 2014

    Trotz des anfänglichen Regenschauers war der Jugendtag am 12. Juli des TSV Reischach wieder ein voller Erfolg. Am gesamten Sportgelände konnten die ca. 60 Kinder und Jugendlichen aus dem Holzland sämtliche Sportarten selber ausprobieren. Egal ob Turnen, Tischtennis, Fußball, Volleyball, Faustball und vieles mehr. Überall konnte sich der Nachwuchs selbst ein Bild davon machen, welche Sportart für jeden Einzelnen am meisten Spaß bietet. Hoch her ging es, im wahrsten Sinne des Wortes, beim Bierkastenklettern. Hierbei versuchten sich Kinder und Jugendliche gleichermaßen dem Himmel am nächsten zu kommen. Außerdem konnte man bei der Skiabteilung Balanceakts über die Slackline üben. Abschließend gab es für die Kinder noch attraktive Preise bei der Tombola zu gewinnen.

    Hier gehts zu den Bildern: {phocagallery view=categories|categoryid=87}

     

  • TSV-Jahreshauptversammlung 2014

    TSV-Mitgliedschaft wird teurer

    Neuanpassung der Beiträge bei der Jahreshauptversammlung beschlossen – Regelung gilt rückwirkend ab Januar

    Eingerahmt vom 1. Vorsitzenden Alfred Stockner (links) und "Vize" Stefan Kaiser (rechts) präsentieren sich die langjährigen Mitglieder nach ihrer Ehrung. − Foto: Buchberger

     

    Reischach. Die Mehrheit der aktuell 954 Mitglieder des TSV Reischach muss für die Vereinszugehörigkeit tiefer in die Tasche greifen: der Verein erhöht rückwirkend zum 1. Januar seine Mitgliedsbeiträge. Diese Regelung ist bei der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Gasthaus "Reischacher Hof" per Beschluss verabschiedet worden – bei zwei Stimmenthaltungen.

    Eine unvermeidbare Maßnahme, wie 1. Vorsitzender Alfred Stockner den anwesenden 67 Mitgliedern im Vorfeld erklärt hatte. Unvermeidbar deshalb, weil die Mindesthöhe für Zuschüsse des Bayerischen Landessportverbandes (BLSV) eingehalten werden müsse, so Stockner. Dies sei mit den bisherigen Beiträgen nicht mehr sichergestellt gewesen. Bisher hätten Zuschüsse beim BLSV vom TSV nur mehr wegen anrechenbarer Spenden beantragt werden können, diese freiwilligen Geldspenden seien jedoch nicht planbar. So werde jetzt etwa ein Erwachsener 50 Euro jährlich, statt bisher 40 Euro, berappen müssen, ein Jugendlicher 20 gegenüber 15 Euro. Die Seniorenbeiträge blieben aber unangetastet. Alle Beitragsanpassungen würden im Internetauftritt des Vereins zu ersehen sein, so Stockner.

    Mehrfunktionsgebäude wird bereits voll genutzt

    Aber auch über sportliche Ereignisse hatte der Vorsitzende zu berichten. So habe die Ski-Abteilung die bisher erfolgreichsten Kreismeisterschaften mit gleich drei Einzel-Kreismeister Titeln, von insgesamt sechs, erlebt. Lisa Walter dominierte die weibliche Jugendklasse, Sophia Moser und Stefan Waitzhofer sicherten sich bei den Schülern die jeweiligen Titel. Erfreuliches auch im Fußball-Jugendbereich: Eigengewächs Franziska Reiter wurde mit den B-Juniorinnen des FC Bayern München Deutsche Meisterin (der Anzeiger berichtete), für diesen Erfolg wurde sie neben den drei genannten jungen Ski-Assen vom Landkreis bei der feierlichen Sportlerehrung in Kirchweidach geehrt. Ebenso geehrt wurde bei diesem Anlass auch Stockschütze Hans Demmelhuber für seine inzwischen über 20-jährige Funktionärstätigkeit im TSV. Die detaillierten Berichte der einzelnen TSV-Abteilungen lagen in Papierform an den Tischen auf.

    Einen Schwerpunkt seiner Ausführungen legte Stockner auf das im letzten Jahr eingeweihte neue Mehrfunktionsgebäude des Vereins. Wie bei dessen Planung angedacht, sei das Gebäude voll beim Verein angekommen, alle Abteilungen würden bereits das neue Zuhause nutzen. Mittlerweile sei darin auch die Einrichtung der Geschäftsstelle fertig gestellt, die Musikanlage innen und außen umgebaut, die Beleuchtung im Außenbereich sowie die Akustik im Gymnastik- und Spinning-Raum verbessert worden. Eingerichtet wurden sowohl ein Ball-Raum wie auch ein Lagerraum im Gymnastikraum. Einige kleinere Verbesserungen wie etwa ein Spiegel für den Gymnastikraum seien noch zu bewerkstelligen, so Stockner. Die Rückzahlungen der Verbindlichkeiten für den Neubau seien klar geplant, Überraschungen dabei nicht möglich. Alle Zuschüsse für das Mehrfunktionsgebäude seien bereits ausgezahlt worden. "Der einzig offene Betrag für den Hauptverein ist eine jährliche Belastung von 1500 Euro – bis zum Jahr 2022" sagte Stockner.

    Und auch ein anderes vereinsintern diskutiertes Projekt, eine Halle für die Stockschützen, sprach Stockner an. Dieser Plan sei derzeit nicht zu verwirklichen, er werde von der Vorstandschaft daher nicht weiterverfolgt. Ein finanzielles Konzept könne allein schon wegen fehlender liquider Mittel letztlich nicht dargestellt werden. Das Vereinsguthaben bezifferte Stockner zum Ende des Vorjahres auf rund 31000 Euro. Dies sei der Grundsockel, den der Verein für seinen laufenden Geschäftsbetrieb brauche.

    Das laufende Geschäftsjahr sei ein "Jahr der Konsolidierung", in drei Jahren habe man wieder einen Guthabenstand von etwa 55 000 Euro, so Stockner. Umfangreiches Zahlenmaterial lieferte danach Finanzvorständin Petra Werkstetter beim Jahresabschlussbericht 2013. Gesamteinnahmen des Hauptvereins von 164905 Euro stünden Gesamtausgaben von 160537 Euro gegenüber, demnach habe der Verein ein leichtes Einnahmeplus von 4368 Euro erwirtschaftet, resümierte sie. Revisor Jakob Koller, Sprecher der Kassenprüfer, bestätigte eine nachvollziehbare Buchführung und umsichtiges Wirtschaften. Seiner Empfehlung für die Entlastung der Vorstandschaft folgte die Mitgliederversammlung einstimmig.

    Fußball-Tribüne: Viele Arbeiten notwendig

    Neben einiger bereits realisierter Projekte, etwa die Vergrößerung der Tennisparkplätze oder Renovierungsarbeiten in der Schulturnhalle, hat der Verein für das laufende Jahr die Fußball-Tribüne auf der Agenda. Das Dach undicht, die Dachplatten komplett verrostet und ein Farbanstrich vonnöten, gab Vorstand Stockner bereits die Marschrichtung der Prioritäten vor. Und auch ein mittelfristiges Vereinsziel verhehlte er nicht: das knacken der Tausender-Marke bei der Mitgliederzahl.

    Als sportliches "Highlight" des Jahres kündigte Stockner abschließend den "Reischacher Holzlandlauf" am 12. Juli an, in seiner dann sechsten Auflage. − mbu

    (ANA vom 1.4.2014)

  • erfolgreiche Ski Kreismeisterschaft

    Die bisher erfolgreichste Kreismeisterschaft für die Reischacher Skifahrer

    Bei den Kreismeisterschaften am vergangenen Wochenende konnten unsere Skifahrer wieder tolle Erfolge feiern.

    Sophia Moser und Stefan Waitzhofer wurden Kreismeister bei den Schülern, Lisa Walter sicherte sich den Titel bei der Jugend.

    Damit gingen drei von sechs Einzel-Kreismeister-Titel nach Reischach.

    Im Schüler Bereich konnten unsere Läufer sechs von 10 Klassen gewinnen:

    Verena Unterhuber (S 6 weiblich), Miriam Moser (S 8 weiblich), Luca Unterhuber (S 8 männlich), Lena Übl (S 10 weiblich), Sophia Moser (S 12 weiblich) und Stefan Waitzhofer (S 14 männlich).

    Bei den Jugendlichen konnten Lisa Walter und Simon Zöbl die Klassen J 16 gewinnen.

    Die Damen Mannschaft mit den Läuferinnen Lisa Walter, Lisa Moser und Michaela Waitzhofer erreichte den 2. Platz.

    Die Senioren Herren Mannschaft mit Hans Zöbl, Reinhard Unterhuber und Berger Josef wurde ebenfalls zweiter.

    Außerdem erreichten wir noch zahlreiche weitere Stockerl-Plätze.

  • Ortevergleich der Schüler und Jugend

    Beim diesjährigen Ortevergleich der Schüler und Jugendlichen erreichte der TSV wieder hervoragende Ergebnisse.

    Der Ortevergleich der Erwachsenen musste ausfallen.

    hier gehts zu den Siegerlisten:

    icon Ortevergleich Schüler/Jugend 2014 (885.99 kB 2014-02-18 16:13:04)

    icon Mannschaft Ortevergleich Schüler 2014 (20.29 kB 2014-02-18 16:11:48)

    icon Mannschaft Ortevergleich Jugend 2014 (18.39 kB 2014-02-18 16:10:42)

    icon Siegerliste Klassen Ortevergleich 2014 (83.08 kB 2014-02-18 16:12:35)

  • Apres Ski Fahrt wieder mal ein Erfolg

    Die Apres Ski Fahrt am 11.1. war wieder mal ein großer Erfolg.

    Über 100 Apres Fans waren in der Flachau dabei und feiert bis in den Abend im Dampfkessel. Man kanns nicht anders sagen aber der Dampfkessel ist echt ein "Wahnsinn". Das muss man mal gesehen haben.

    Für manche war dann immer noch nicht Schluss und es ging in Reischach im Gwölberl weiter.


    Vielen Dank auch an die Busfahrer, Helfer und natürlich an den Dampfkessel für die grandiose Party.

    Bis zum nächsten Jahr...

     

    hier gehts zu den Bildern: {phocagallery view=categories|categoryid=83}

  • Skikurs 2013 - Ein voller Erfolg

    Skikurs 2013 - Ein voller Erfolg

    Auch dieses Jahr veranstaltete die Skiabteilung des TSV Reischach wieder einen Viertagesskikurs für Kinder und Erwachsene. Bereits im Vorhinein waren die beiden Buse wieder fast bis auf den letzten Platz besetzt und so ging es wieder 4 Tage in das Skigebiet St. Ulrich am Pillersee. An allen Tagen herrschte traumhaftes Winterwetter und dank kompakter Kunstschneepiste konnten sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene bestens üben und trainieren.

     

    Hier zu den Impressionen: {phocagallery view=categories|categoryid=82}

  • BLSV Ehrung 2013

    BLSV Ehrungen 2013


    Letzten Freitag wurden in Kirchweidach die besten Sportler und langjährige Funktionäre des Landkreises Altötting geehrt.

    Darunter waren auch 3 Mitglieder des TSV Reischach.

    Franziska Reiter - Deutsche Meisterin mit der U17 des FC Bayern München

    Selina Gschwandtner - Europameisterin Luftgewehr 10m Odense/DEN
                                               Europameisterin Mannschaft Luftgewehr 10m  Odense/DEN

    Johann Demmelhuber - langjährige Tätigkeit in verschiedenen Funktionen des Vereins (u.a. 1.Vorsitzender und Abteilungsleiter Stockschützen)

    BILD0144

    BILD0148

  • Ersthelferkurs wird angeboten

     

    Ersthelferkurs 

     

    für alle Übungsleiter und Funktionäre des TSV

      

    Kursbeginn: 5.Nov. 2013   -    letzter Kurstag 28.Nov. 2013

     

    Kurstage Di. und Do.  -  Zeitraum 20:00 – 21:30 im Mehrfunktionsgebäude

    8 x 2 Übungseinheiten (1 ÜE = 45 min)

    Teilnehmerzahl: 8 – max. 20 Personen

    Anmeldung, bzw. Rückmeldung bis 27. Okt. 2013

     

    Anmeldung und Infos bei Stefan Speckmaier unter

    tsv-reischach@gmx.de

    oder Tel.: 918540

    Der Kurs ist kostenlos und wird vom BRK Reischach durgeführt.

     

  • Familien Bergwanderung 2013

     

    Bergtour des TSV Reischach

    Früher war es Tradition, dass der Sportverein eine Bergtour für seine Mitglieder organisierte. Diese Tradition wurde im letzten Jahr auf Initiative des Vereinsbeirates wieder aufgegriffen.

  • Beachvolleyball-Ortsmeisterschaft 2013

    Beachvolleyball-Ortsmeisterschaft 2013

     

    Die diesjährige Beachvolleyball-Ortsmeisterschaft fand am 22. Juni statt.

    Bei strahlendem Sonnenschein kämpften 10 Mannschaften um die begehrte Trophäe.

    Es gab zwei Gruppen mit jeweils fünf Mannschaften die sich spannende Partien lieferten:

     

    Gruppe A Gruppe B
    Turbine Petzlberg Sunshine
    Tischtennis Landjugend
    Zeugen Yeboahs Juventus Urin
    Damen Fußball Gartenbauverein
    Skifahrer 2x2

     

    Um 16:00 Uhr, nachdem sich im kleine Finale die Zeugen Yeboahs gegen den Gartenbauverein Mittermühle durchsetzte,

    begann das Finale, welches die Turbine Petzlberg gegen die Mannschaft 2x2 mit einem 2:0 für sich entschied.

     

    Die Siegerehrung fand im gemütlichen Rahmen im Zelt neben der Anlage statt.

     

    Das Treppchen:

    1. Platz Turbine Petzlberg
    2. Platz 2x2
    3. Platz Zeugen Yeboahs

     

    Bild Volleyball OM 2013 1

    für weiter Bilder des Tuniers hier klicken.

  • Bilder von der Jahreshauptversammlung

    Bilder von der Jahreshauptversammlung des Hauptvereins

    JHV TSV Reischach 2013 003

  • 50 Jahre TSV

    "Wie ein kleines Unternehmen": TSV 50 Jahre alt



     

    Die verbliebenen "Gründungsväter" des Vereins, eingerahmt von 2. Vorsitzendem Richard Mooshammer (hinten links), Bürgermeister Herbert Vilsmaier (daneben), BLSV-Vorsitzendem Dieter Wüst (hinten,2. von rechts) und 1. Vorsitzendem Alfred Stockner (rechts).  − Foto: Buchberger

     

    Mit einem großen Festakt hat der Turn- und Sportverein (TSV) Reischach (Landkreis Altötting) im Gasthaus "Reischacher Hof" am Samstagabend sein 50-jähriges Jubiläum eingeläutet. Über 200 geladene Gäste, darunter viele Ehrengäste, füllten den Saal bis auf den letzten Platz. Der Festabend war der Beginn einer Woche voller Feieraktivitäten des größten Reischacher Vereins, diese gipfelt in der Einweihung ihres neuen Mehrfunktionsgebäudes am Samstag, 11. Mai.

    Erster Vorsitzender Alfred Stockner nahm den Abend zum Anlass, die fünf Jahrzehnte Vereinsgeschichte Revue passieren zu lassen. Es habe damals sicher viel Mut und Engagement der 48 Personen gebraucht, den Verein zu gründen und weiterzuentwickeln. Den anwesenden zwölf Gründungsmitgliedern sagte er dafür ein herzliches "Dankeschön". Seit seiner Gründung habe der TSV eine stetige Aufwärtsentwicklung erlebt, aktuell zähle der Verein 955 Mitglieder bei einem Haushaltsvolumen von weit über 100 000 Euro. "Der Verein ist mittlerweile wie ein kleines Unternehmen zu führen", sagte Stockner.

    Ein Höhepunkt des Abends war die Nennung der zwölf verbliebenen von insgesamt 48 Gründungsmitglieder des Sportvereins.  − mbu

     

    (ANA vom 06.05.2013)

  • Django Asül in Reischach

    Den "Dingen des Lebens" auf dem Grund

    Django Asül begeistert 450 Besucher im Festzelt

     


     

    Der Kabarettist Django Asül begeistert das "internationale" Publikum in Reischach.  − Foto: Buchberger

     

    Reischach. Seine Sicht über die "Dinge des Lebens" machte Django Asül im mit über 450 Besuchern gefüllten Festzelt des Turn- und Sportvereins (TSV) Reischach klar. Mit dem türkischstämmigen Niederbayern hat der Sportverein zu seinem 50-jährigen Jubiläum an Christi Himmelfahrt einen kabarettistischen "Hochkaräter" an Land gezogen, der begeisterte Applaus bestätigte dies eindeutig.

    In seinem Programm "Paradigma" geht vieles ineinander über: die eigene Einbürgerung ("Ich hab’ jetzt eine hellere Augenfarbe, seit ich Deutscher bin"), die Demokratie, die Beschäftigung mit der politischen Landschaft, die EU, die Pleite der südeuropäischen Länder. Alles muss hinter-, wenn nicht sogar vorderfragt werden. Immer wieder lässt der nach eigener Aussage mittlerweile "erfolgreiche Deutsche" die Diskussion am alteingesessenen Hengersberger Stammtisch aufflammen.

    Aber erst einmal ist Reischach mit seinem "schönen Festspielhaus" dran: er sei schon mindestens fünf Mal durch Reischach durchgefahren, "ich hab gar nicht gwusst, dass ma da staad hoitn konn", sagt er im tiefsten Niederboarisch. Reischach sei offensichtlich auch "international angehaucht", aus Erlbach sei es extra zum Programm angereist, habe ihm ein nettes Ehepaar vor der Vorstellung gestanden. Beeindruckt sei er neben der "dreisekündigen" Ortsbesichtigung der "wunderbaren Altstadt" von Reischach auch vom "Villen-Viertel" Arbing. Was Kitzbühel für München, sei Arbing für Reischach, habe ihm der TSV-Vorstand erklärt. Dass Reischach einen internationalen Touch habe, sei ihm beim Durchfahren sofort aufgefallen: "Auf jeder Straßenseite is a Tankstelle". Als er von der ungarischen Partnergemeinde Magyarboly gehört hat, sei er, der Hengersberger , neidisch geworden. "Unsere Partnergemeinde ist nur in Österreich, Gunskirchen".

    Als Star zum Anfassen gab sich der Kabarettist nach seinem zweistündigen umjubelten Auftritt. Bereitwillig schrieb er Autogramme oder ließ sich für ein Foto ablichten.  − Manfred Buchberger

     

    (ANA vom 13.05.2013)

  • Einweihung Multifunktionsgeäude

    "Es ist Euch etwas Großes gelungen"

    Einweihung des neuen Mehrfunktionsgebäudes des TSV Reischach − Festabend im Festzelt



     

    Einige Festgäste feierten den Dankgottesdienst − wegen Platzmangels in der Tribüne − einfach auf dem Balkon des neuen Mehrfunktionsgebäudes mit.  − Fotos: Buchberger

     

    Reischach. "Seit heute hat der gesamte Verein ein Zuhause": Diese Worte richtete der erste Vorstand des Turn- und Sportvereins (TSV) Reischach, Alfred Stockner, bei der Einweihung des neuen Mehrfunktionsgebäudes am Samstag mit sichtlichem Stolz an die vielen anwesenden Vereinsmitglieder, Ehrengäste, Ortsvereine und Nachbarvereine. Mit diesem feierlichen Akt habe sich auch der Kreis der Feierwoche anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Vereins (der Anzeiger berichtete) geschlossen. Wichtiger Zweck des Gebäudes sei es, eine verbesserte Infrastruktur und neue Sportmöglichkeiten zu eröffnen, um den Verein weiter voranzubringen. "Das Gebäude wird uns auch helfen, die gute Kameradschaft über die Abteilungen hinweg weiter zu festigen und auszubauen".

    Stockner bezeichnete es für sich als Ehre, "Teil eines großartigen Teams" gewesen zu sein, das zum Gelingen dieses Projektes beigetragen hätte. Anstrengende zweieinhalb Jahre lägen hinter ihnen, neben vielen Bauausschusssitzungen, Vergabegesprächen und organisatorischen Aufgaben seien zirka 6000 Stunden Eigenleistung durch mehr als 200 Vereinsmitglieder erbracht worden. Er sei sich sicher, die kommende Generation werde in einer ihrer nächsten Jubiläumsfeiern zu Recht sagen, die vom Verein heute erbrachte Leistung sei "unglaublich und verdiene höchsten Respekt".


     

    Pfarrer Ludwig Samereier besprengt das Haus mit Weihwasser, im Hintergrund 1. Vorstand Alfred Stockner (li.) und 2. Vorstand Richard Mooshammer.

     

    Sein Dank gelte neben allen am Bauprojekt Beteiligten der Gemeinde Reischach und dem BLSV, erst diese hätten durch ihre Zuschüsse und Hilfen die Finanzierung des Gebäudes ermöglicht. Er hoffe sehr, dass das neue "Zuhause" nicht nur ein Ort zum Sport treiben sein werde, es solle auch als weiteren Zweck die Stärkung der Kameradschaft im Verein erfüllen. "Es liegt an uns, das Gebäude zu dem zu machen, wofür es vorgesehen ist", so Stockner wörtlich.

    Wegen des starken Regens musste der Festgottesdienst vom Sportplatz kurzerhand in die Fußball-Tribüne verlegt werden, diese konnte die Menschenmenge allerdings nicht voll aufnehmen. Neben der Tribüne und zum Teil auch am Balkon des neuen Mehrfunktionsgebäudes feierten daher einige Gäste die Heilige Messe mit. Zelebriert wurde der Dankgottesdienst von Bischöflich Geistlichem Rat Ludwig Samereier, der im Anschluss auch das neue Gebäude und seine Räumlichkeiten segnete.

    Der TSV habe die zurückliegenden 50 Jahre hergenommen, um einmal wieder "Danke" zu sagen. Der Verein habe gespürt, dass er zwar vieles selber erreichen könne, aber letztlich vieles doch auch Geschenk oder Zufall sei und nicht aus eigener Hand stamme, sagte Samereier. Im vergangenen halben Jahrhundert sei ein "gewaltiger" Verein entstanden, ihm und den Verantwortlichen in Vorstand und Abteilungen möchte er für deren Leistung danken. "Es ist euch etwas Großes gelungen", resümierte er. Mitgestaltet wurde die kirchliche Feier in beeindruckender Weise durch die große TSV-Familie und musikalisch vom Reischacher Kinderchor unter der Leitung von Bettina Weiherer.

    Als einen "Mittelpunkt unseres gesellschaftlichen Lebens" bezeichnete Bürgermeister Herbert Vilsmaier den TSV in seinem Grußwort. Das "schöne Jubiläum" 50 Jahre TSV Reischach, dazu die zukunftsweisende Einweihung des neuen Funktionsgebäudes, all dies könnte man jetzt nicht feiern, wenn sich nicht über die Jahrzehnte hinweg Frauen und Männer, Aktive und Passive, in tausenden von Stunden für ihren Verein eingebracht hätten. All diesen Personen gebühre der "ausdrückliche Dank und die Anerkennung der Gemeinde", besonders aber der jetzigen "umsichtigen" Vorstandschaft, so Vilsmaier.

    Respekt und Anerkennung zollte auch BLSV-Bezirksvorsitzender Otto Marchner den Vereinsverantwortlichen zum Jubiläum und dem geschaffenen "Gemeinschaftswerk". "Manche Vereine dümpeln dahin, aber ihr habt konkrete Ziele. Ihr wollt euch weiterentwickeln und reißt auch eure Mitglieder mit", sagte Marchner.

    Ihren Ausklang fand die Feierwoche anschließend mit einem Festabend im vollbesetzten Zelt. Die oberösterreichische Band "N’Aschling Brass" heizte mit fetziger Blasmusik ein. Dazwischen sorgten Mitglieder des "Gaudipodestl-Teams" mit lustigen Sketchen aus dem Vereins- und Dorfleben für Erheiterung beim gutgelaunten Publikum.  − mbu

     

    (ANA vom 14.05.2013)

  • Bilder der Apres Ski Fahrt

    Bilder der Apres Ski Fahrt 2013

  • Aufstieg der Damenmannschaft

    Aufstieg der Damenmannschaft Stockschützen in Bayernliga

    unsere Damen Stockschützenmannschaft ist gestern auf Eis von der Landesliga in die Oberliga aufgestiegen.

    Gratulation zu diesem rießen Erfolg!
  • Ski Ortsmeisterschaft 2013

    Lisa Walter und Harald Groß erneut die Schnellsten

    Reischach. Die Sieger von 2012 lagen auch 2013 wieder vorne: Lisa Walter und Harald Groß heimsten den Ortsmeistertitel bei den 43. Ski-Ortsmeisterschaften ein. Sie waren am Samstag die Tagesschnellsten im mit 17 Toren gesteckten Riesentorlauf im österreichischen St. Martin im Tennengebirge.

  • Tischtennis-Nachtturnier ein voller Erfolg

    Tischtennis-Nachtturnier ein voller Erfolg

    Zum zweiten Mal veranstaltete die Tischtennisabteilung am Freitag, den 4. Januar 2013, ein Einzel-Nachtturnier. Wie bei der ersten Auflage im Jahr 2008 konnten auch dieses Mal wieder zahlreiche Teilnehmer aus dem ganzen Landkreis und sogar vom Nachbarverein aus Zeilarn begrüßt werden. Nach spannenden Spielen konnte um 0.45 Uhr schließlich Christian Bräu vom SV Haiming das Turnier für sich entscheiden. Den Preis für den Verein mit den meisten Teilnehmern konnte nach hart umkämpftem Rundlauf der FC Perach ergattern.

  • Tischtennis-Ortsmeisterschaft 2012

    Stefan Waitzhofer ist der neue Tischtennis-Ortsmeister

    Die zahlreichen Teilnehmer lieferten sich anlässlich der Tischtennis-Ortsmeisterschaften am 26. und 27. Oktober spannende Spiele. Bei den Aktiven holten sich Stefan Waitzhofer, bei den Hobbyspielern Renate Demmelhuber und Michael Diensthuber die Titel, bei den Schülern waren Antonia Ingerl, Georg Ingerl jun. und Matthias Wiesmüller erfolgreich. Den Titel der Doppel-Ortsmeister sicherten sich Markus Vilsmaier jun. und Günter Scholze.

     

  • Familienbergwanderung

    Familienbergwanderung 2012

    Am vorletzten Wochenende unternahm der Sportverein Reischach eine Familien-Bergwanderung. Vom Wanderparkplatz Oberwössen ging es über den Hammerergraben auf einem abwechslungsreichen und interessanten Weg immer am Bach entlang hinauf zur Feldlahnalm. Die 65 Kinder und Erwachsene erreichten nach ca. 1 ½ Stunden das Ziel...

  • Ortsmeister Volleyball 2012

     

    Nach fairen Spielen und viel Sonne haben die Besten verdient gewonnen

    20120630 211449 Gro

    Gratulation an "Turbine Petzlberg"

     

    Und wer sich heuer die mitreißende Rede unseres Abteilungsleiters Franz Nock entgehen hat lassen sollte unbedingt 2013 dabei sein.

     

    P.S. wer an Informationen zu Training und Spieltagen interessiert ist meldet sich bei Stefan Schaller unter 01701860842

     

    .....wir sehen uns am Volleyplatz

  • Mit weißer Weste zum Titel

    Mit weißer Weste zum Titel

    Tischtennis-Herren von Reischach IV ohne Punktverlust


    Die erfolgreiche vierte Herrenmannschaft des TSV Reischach: Christian Hasenberger (von links), Günter Scholze, Gert Bräuer, Florian Vilsmaier und Markus Vilsmaier sen. sind Meister.  − Foto: Verein
     

    Die erfolgreiche vierte Herrenmannschaft des TSV Reischach: Christian Hasenberger (von links), Günter Scholze, Gert Bräuer, Florian Vilsmaier und Markus Vilsmaier sen. sind Meister.  − Foto: Verein

  • Tischtennis: Herren IV werden ungeschlagen Meister der 4. Kreisliga Nord

    Tischtennis: Herren IV werden ungeschlagen Meister der 4. Kreisliga

    Nach einem 8:2-Sieg im letzten Saisonspiel wird die 4. Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung ungeschlagen Meister der 4. Herrenkreisliga Nord.

  • Ski-Ortevergleich 2012 Ki/Ju

    Kinder und Jugend - Ortevergleich 2012

    Kinder und Jugendliche aus den Orten Haiming, Emmerting, Pleiskirchen, Unterneukirchen und Reischach traten beim diesjährigen Ski-Ortevergleichskampf in St. Martin gegeneinander an. Es herrschten eisige Temperaturen und beste Pistenverhältnisse, als 73 Skifahrer im Riesentorlauf um die besten Platzierungen kämpften.

    Die Organisation und Ausrichtung lag heuer in der Verantwortung der Vereine DJK SV Pleiskirchen und TSV Reischach.

    Bei der Schüler-Mannschaft dominierte der TSV Reischach mit den Läufern Simon Zöbl, Lisa Walter und Marco Berger klar vor Haiming, Pleiskirchen, Emmerting und Unterneukirchen.

  • Skikurs - wieder ein voller Erfolg

    Skikurs - wieder ein voller Erfolg

    Auch heuer waren wieder 70 Kinder für den Skikurs der Skiabteilung angemeldet. Nach Startschwierigkeiten wegen zuwenig Schnee konnten wir mit einer Verzögerung von einer Woche mit dem Kurs beginnen. Ziel war wieder das Skigebiet Buchensteinwand am Pillersee, wir konnten dort  an vier Tagen bei besten Schneeverhältnisse üben. Am Ende waren alle Übungsleiter und Kinder zufrieden. Beim Skikursabschluß haben alle Kinder eine Urkunde mit Bild bekommen. 

    zu den Bildern:{phocagallery view=categories|categoryid=27}

  • Tischtennis-Ortsmeisterschaft 2011

    Anita Reischl und Stefan Scholze sind die neuen Reischacher Tischtennis-Vereinsmeister

    Die zahlreichen Teilnehmer lieferten sich anlässlich der Tischtennis-Ortsmeisterschaften am 28. und 29. Oktober spannende Spiele. Bei den Aktiven holten sich Anita Reischl und Stefan Scholze, bei den Hobbyspielern Bettina Meyer und Helmut Maier die Titel, bei den Schülern waren Vanessa Dierke, Lukas Gartenmaier und Thomas Nock erfolgreich. Den Titel der Doppel-Ortsmeister sicherten sich Sarah Reischl und Konrad Gruber.

  • Förderverein 2007

    Förderverein TSV Reischach e.V.

    icon Beitrittserklärung Förderverein (310 kB 2011-09-07 22:18:26) 

    icon Satzung Förderverein (243.54 kB 2011-09-11 20:48:42)

    Link zur Photovoltaikanlage

    Bei der Jahreshauptversammlung am 26. Februar 2007 wurde die Vorstandschaft neu bzw. wiedergewählt.

    Sie setzt sich so zusammen:

    1. Vorsitzender Lorenz Grätzl
    2. Vorsitzender Stefan Demmelhuber
    Kassenwartin/Schriftführerin    Margit Hinterberger

    Ludwig Demmelhuber ist Kassenrevisor.

    vorstand07

    Wenn Sie die Vorstandsmitglieder per eMail kontaktieren wollen, klicken Sie einfach auf die entsprechenden Namen:

    Lorenz Grätzl Stefan Demmelhuber Margit Hinterberger

     

    TSV Reischach gründet Förderverein

    33 Gründungsmitglieder – Josef Bobenstetter 1. Vorsitzender

     

    Am Mittwoch, 24. November 2004, wurde der Förderverein des TSV gegründet und eine Vorstandschaft gewählt.

    Zur Gründungsversammlung im Reischacher Hof konnte TSV-Vorsitzender Alfred Stockner 33 Personen begrüßen. Alfred Stockner erläuterte ausführlich die Beweggründe für einen Förderverein.

    Stagnierende Mitgliederzahlen sowie massive Kürzungen von Zuschüssen werden den finanziellen Spielraum des Vereins erheblich einschränken. Der TSV legt seit Jahren ein Hauptaugenmerk auf die Jugend- und Nachwuchsarbeit. Um diese wichtige Aufgabe auch in Zukunft bewältigen zu können, müssen die Weichen rechtzeitig gestellt  werden. Auch an den Sportanlagen müssen in den nächsten Jahren  verschiedene Reparaturen ausgeführt  und Ersatzinvestitionen getätigt werden.

    Mit dem Förderverein erhofft man Finanzierungslücken auszugleichen und mögliche Steuervorteile zu nützen.

    Die Vorstandschaft des neu gegründeten Vereins setzt sich wie folgt zusammen:

    1.      Vorsitzender.           Josef Bobenstetter

    2.      Vorsitzender:           Stefan Demmelhuber

    Schriftführer/Kassier:       Margit Maier

    Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig gewählt. Als Wahlleiter fungierte TSV Vorstand Alfred Stockner. TSV-Ehrenmitglied Ludwig Demmelhuber wurde zum Kassenrevisor gewählt.

    Bei seiner Antrittsrede bedankte sich Josef Bobenstetter  bei den Gründungsmitgliedern für  das entgegengebrachte Vertrauen. Er wies  nochmals auf die Vorteile und Chancen eines Fördervereins hin.  Die enge Zusammenarbeit zwischen Förderverein und TSV sei der Schlüssel für einen gemeinsamen Erfolg.

    Die vorgeschlagene Satzung wurde ausführlich diskutiert, angepasst und anschließend einstimmig verabschiedet. Ebenso einigte man sich auf einen jährlichen Fördervereinsbeitrag.

    foerderverein09

    Von links nach rechts(hinten):  Alfred Stockner, Stefan Demmelhuber, Richard Mooshammer

    Von links nach rechts (vorne):   Josef Bobenstetter, Margit Maier

    Foto: Stockner