Aktuelles

Neuer Vorsitzender gesucht und gefunden

Andreas Gartmeier löst Hermann Haider an der Spitze des TSV Reischach ab – Mitgliederzahl bei 1049
Der neue Vorstand (v.l.): Andreas Gartmeier, Werner Heuwieser, Petra Werkstetter, Alois Bertsche, Stefan Speckmaier und Christian Thumser.
Der neue Vorstand (v.l.): Andreas Gartmeier, Werner Heuwieser, Petra Werkstetter, Alois Bertsche, Stefan Speckmaier und Christian Thumser.
Eine große Mitgliederzahl bringt auch viele Ehrungen mit sich: Bei der Versammlung wurden zahlreiche Mitglieder für 25, 40 und 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. −Fotos: Heuwieser
Eine große Mitgliederzahl bringt auch viele Ehrungen mit sich: Bei der Versammlung wurden zahlreiche Mitglieder für 25, 40 und 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. −Fotos: Heuwieser

Reischach. Einen Wachwechsel gab es bei der Hauptversammlung des TSV Reischach, die am Freitag im "Reischacher Hof" stattfand. Wie alle zwei Jahre üblich, stand dieses Jahr wieder die Wahl der Vorstandschaft auf dem Programm. Gesucht wurde unter anderem ein neuer 1. Vorsitzender, da der bisherige Vorsitzende Vorsitzende, Hermann Haider, nicht für eine erneute Amtszeit zur Verfügung stand. An seine Stelle wurde der bisherige Vorstand Finanzen Andreas Gartmeier gewählt.

In seinem Bericht führte Hermann Haider unter anderem als sportliche Erfolge den Aufstieg der Fußballer in die Bezirksliga sowie die Erfolge der Skifahrer bei den Kreismeisterschaften auf. Die Fußballer konnten sich ein Jahr nach dem Aufstieg in die Kreisliga in der Relegation gegen den SV Bruckmühl durchsetzen und somit den Aufstieg in die Bezirksliga feiern. Bei den Kreismeisterschaften der Skifahrer, die von der Skiabteilung des TSV Reischach ausgerichtet wurden, gingen die Hälfte der regionalen Titel (4 von 8) an Fahrerinnen und Fahrer des TSV Reischach.

Sportnadeln in Silber und Bronze erhielten (v.l.) Josef Diensthuber, Alfred Stockner und der bisherige Vorsitzende Hermann Haider.
Sportnadeln in Silber und Bronze erhielten (v.l.) Josef Diensthuber, Alfred Stockner und der bisherige Vorsitzende Hermann Haider.

Der erfolgreiche Sportbetrieb über alle Abteilungen hinweg sei nur dank der Übungsleiter möglich. Im abgelaufenen Jahr wurden über 3200 Stunden geleistet, deutlich mehr als im Vorjahr, stellte Hermann fest.Im vergangene Jahr wurde auch der Holzlandlauf ausgerichtet, der sich immer größerer Beliebtheit erfreue. Das lasse sich am neuen Teilnehmerrekord von 424 Läufern deutlich ablesen. In der allgemeinen Klasse hat wie die Jahre zuvor Lokalmatador Josef Diensthuber die Konkurrenz auf die Plätze verwiesen. Über 70 Helfer waren im Einsatz. Am Ende wurde den "Helfern-vor-Ort" eine Spende in Höhe von 1000 Euro übergeben.Seit 2011 geht die Kurve bei der Anzahl der Mitglieder des TSV Reischach nach oben. Nachdem im Jahr 2016 erstmals die 1000-Marke überschritten wurde, wurde die Zahl der Mitglieder bis Ende 2018 auf 1049 gesteigert. Als Grund für diese hohe Zahl führte Hermann an, dass der Verein 2018 so wenige Austritte wie schon lange nicht mehr hatte. Dies sei eine erfreuliche Bilanz, die hoffentlich auch die nächsten Jahre anhalte.

Bürgermeister Alfred Stockner stellte heraus, dass sich der Verein derzeit im Wandel befinde. Dies zeige sich an der neuen (noch zu wählenden Vorstandschaft) sowie an den vielen neuen Abteilungsleitern. Diese personelle Neuaufstellung bedeute aber auch zugleich eine Chance für den Verein für frische, neue Ideen. Alfred Stockner sagte auch weiterhin dem Verein die Unterstützung der Gemeinde zu. Ein Schwerpunkt in diesem Jahr sei für die Gemeinde die Sanierung der Schulsportanlagen. Dies komme auch dem Verein zu Gute.

Andreas Gartmeier, Vorstand Finanzen, sagte, das Jahr 2018 sei aus finanzieller Sicht sehr erfolgreich gewesen. Den Ausgaben in Höhe von ca. 160000 Euro standen Einnahmen von ca. 172000 Euro gegenüber. Den bevorstehenden Projekten könne man dank des Überschusses zuversichtlich entgegen blicken. Die Revisoren bescheinigten dem Vorstand Finanzen eine ordnungsgemäße Buchführung und empfahlen der Mitgliederversammlung die Entlastung des Vorstandes, die bei sechs Enthaltungen angenommen wurde.

SportabzeichenDie Jahreshauptversammlung war auch der Rahmen für die Verleihung der im vergangenen Jahr abgelegten deutschen Sportabzeichen. 2018 legten insgesamt 41 Mitglieder (20 Kinder und Jugendliche sowie 21 Erwachsene) das Sportabzeichen ab. Das waren so viele wie schon lange nicht mehr. Für viele, vor allem Kinder, war es die erste Teilnahme. Alois Gartmeier ist bei den Erwachsenen Spitzenreiter und erkämpfte sich bereits zum 23. Mal das Abzeichen in Gold.

NeuwahlenDie Neuwahl unter Leitung von Josef Diensthuber, Sportreferent der Gemeinde Reischach brachte folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender ist neu: Andreas Gartmeier, 2. Vorsitzender bleibt Christian Thumser, Vorstand Finanzen ist neu Alois Bertsche, Vorstand Verwaltung bleibt Petra Werkstetter, Vorstand Sportbetrieb bleibt Werner Heuwieser und Vorstand Jugendarbeit bleibt Stefan Speckmaier.

Als letzter Punkt, den schon der neue 1. Vorsitzende Andreas Gartmeier übernahm, folgte noch ein Ausblick auf das Jahr 2019. Als größere Baumaßnahme wird die Verkleidung der Tribüne in Angriff genommen. Wie immer im Wechsel mit dem Holzlandlauf soll dieses Jahr am 20. Juli wieder eine italienische Nacht veranstaltet werden. Der Verein hofft wieder auf rege Teilnahme. − red

EhrungenFür 50 Jahre wurden geehrt: Anneliese Diensthuber, Georg Ingerl, Roswitha Lichtenwimmer, Herbert Maier, Anna Nock, Siglinde Winkler und Rosa Vilsmaier;
für 40 Jahre: Josef Berger jun., Henriette Gottschaller, Gerhard Haberger, Monika Hofbauer, Anna Maier, Egid Maier, Christian Moser, Christian Waitzhofer, Agnes Werkstetter und Josef Zöbl jun.; für 25 Jahre: Matthias Barthuber, Julia Grätzl, Britta Hohmann-Weitzel, Elisabeth Holzmann, Cäcilia Reiter, Christina Reiter, Marlene Scherer, Marlene von Somoggy, Michael von Somoggy, Monika Weishäupl und Stefan Wimmer junior.

Die bronzene Sportnadel erhielten Josef Diensthuber für fünf Jahre Sportreferent der Gemeinde Reischach und Hermann Haider für fünf Jahre Mitglied in der Vorstandschaft; die silberne Sportnadel wurde Alfred Stockner für 15 Jahre Mitglied im Vereinsbeirat und Vorstandschaft verliehen. Verabschiedet wurde Sieglinde Winkler, die nach vier Jahren die Leitung der Tennisabteilung an Thorsten Latta übergab. Ebenfalls nach vier Jahren fand ein Stabwechsel in der Turnabteilung statt: Birgit Thumser übergab an Tatjana Pecnik. Nach 17 Jahren wurde auch ein Generationswechsel in der Skiabteilung vollzogen. Hier übergab der langjährige Abteilungsleiter Hans Zöbl jun. an Lisa Walter. Offiziell verabschiedet wurde nach der Neuwahl auch Hermann Haider.

 

(ANA vom 26.03.2019)