Aktuelles

Generationswechsel in der Skiabteilung

Reischach: Lisa Walter und Harald Gross stehen jetzt an der Spitze
Die alte und die neue Vorstandschaft: Hans Zöbl jun. (hinten von links) und Christian Lackerbauer sowie Marion Zöbl (Mitte von links) gaben ihre Posten an Stefan Waitzhofer, Harald Gross (vorne von links), Lisa Walter und Michaela Waitzhofer ab −Foto: Walter
Die alte und die neue Vorstandschaft: Hans Zöbl jun. (hinten von links) und Christian Lackerbauer sowie Marion Zöbl (Mitte von links) gaben ihre Posten an Stefan Waitzhofer, Harald Gross (vorne von links), Lisa Walter und Michaela Waitzhofer ab −Foto: Walter

Reischach. In der Ski- und Bergabteilung des TSV Reischach hat es einen Generationswechsel gegeben: Nach 17 Jahren in der Abteilungsleitung traten Hans Zöbl jun. und Christian Lackerbauer als erster und zweiter Abteilungsleiter nicht mehr zur Wiederwahl an – sie wollten ihre Posten in jüngere Hände abgeben. Bei den turnusmäßigen Neuwahlen in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Berger wurden Lisa Walter einstimmig zur Abteilungsleiterin, Harald Gross zum zweiten Abteilungsleiter gewählt.

Auch die Posten des Schriftführers und des Jugendleiters gingen in andere Hände: Marion Zöbl wurde als Schriftführerin von Michaela Waitzhofer beerbt, ihr Bruder Stefan ist als Nachfolger von Johannes Demmelhuber neuer Jugendleiter. Neu in der Abteilung sind künftig auch die Posten der Beisitzer: Carina Unterhuber, Simon Zöbl, Christian Moser sowie die beiden scheidenden Abteilungsleiter Zöbl und Lackerbauer nehmen diese Positionen ein.

Zuvor hatte Noch-Abteilungsleiter Zöbl den Rückblick auf das Jahr 2018 gegeben, ließ aber auch anhand zahlreicher Fotos die vergangenen 17 Jahre gemeinsamer Abteilungsleitung Revue passieren. Er erinnerte an die alljährlichen Skibasare, die Ski-Camps, die ausgerichteten Ski-Ortsmeisterschaften und die Skigymnastik für Kinder und Erwachsene. Angesprochen hatte Zöbl auch die jährlichen Fortbildungs-Kurse für die Übungsleiter, bei der diese das erforderliche Rüstzeug für das Kursangebot und das Rennteam erhielten. Gerade dieses sei es gewesen, das sich in den letzten Jahren als besonders erfolgreich erwiesen habe, so Zöbl.

Neben zahlreichen Kreismeistertiteln in den Schüler- und Jugendbereichen habe man auch den Damen-Kreismeistertitel in das Erfolgsverzeichnis der Skiabteilung aufnehmen können (der Anzeiger berichtete), so Zöbl. Überhaupt seien es vor allem die Damen gewesen, die in den vergangenen Jahren zu Titelsammlern wurden, sagte er.

Stefan Speckmaier, Jugendvorstand des TSV und Wahlleiter, bedankte sich bei der scheidenden Vorstandschaft und betonte die besondere Arbeit der Ski- und Bergabteilung, explizit auch für ihre herausragende Jugendarbeit. Der neuen Abteilungsleitung wünschte er in ihrer Arbeit viel Erfolg. − mbu

 

(ANA vom 01.03.2019)

Erfolge der Skiabteilung beim Ortevergleichs Wochenende

Bei den Ortevergleichsrennen am Wochenende konnte unsere Skifahrer überzeugen

 

Am Samstag fand das Rennen für die Kinder und Jugendlichen in St. Martin statt.

In der Mannschaftswertung gewannen wir die Schüler- sowie die Jugendmannschaft. In der Wertung für die Tagesschnellsten gingen drei von vier Titel nach Reischach:
schnellste Schülerin wurde Natalie Berger, schnellste Jungendläuferin Sophia Moser und schnellster Jugendläufer wurde Marco Berger.
Zusätzlich gewannen Leonie Walter, Miriam Moser und Berger Florian ihre Altersklasse. Somit gingen insgesamt 6 von 13 Klassensiege nach Reischach.

Am Sonntag richtete unsere Skiabteilung das Rennen für die Erwachsenen am Zauchensee aus. Unsere schnellen Damen (Sophia Moser, Lena Übl und Lena Maier) konnten sich den Mannschaftstitel zum dritten Mal in Folge sichern.
Die Herren Mannschaft belegte den dritten Rang. In der Einzelwertung bei den Damen sowie bei den Herren dominierten wir ebenfalls. Sophia Moser und Simon Zöbl konnten sich in einem spannenden Rennen gegen die starke Konkurrenz aus Haiming und Emmerting durchsetzen.

icon Gesamt Ergebnisliste Ortevergleich 2019 (218.53 kB 2019-02-13 16:45:54)

icon Ergebnisliste Schüler/Jugendliche Ortevergleich 2019 (97.49 kB 2019-02-13 16:46:22)

Sophia Moser und Marco Berger waren die Schnellsten

Reischacher Ski-Ortsmeister ermittelt – 40 Starter kamen auf der Weltcupstrecke in Zauchensee in die Wertung
Das sind die strahlenden Sieger: Timo Speckmaier (von links), Marco Berger, Sophia Moser und Lena Übl. −Foto: Zöbl
Das sind die strahlenden Sieger: Timo Speckmaier (von links), Marco Berger, Sophia Moser und Lena Übl. −Foto: Zöbl

Reischach. Dieses Reischacher Skiortsmeister-Duo gab es bereits 2016: Sophia Moser und Marco Berger sind am Sonntag wieder gemeinsam Ski-Ortsmeister geworden.

Bei den 48. Ortsmeisterschaften auf der Weltcupstrecke im österreichischen Zauchensee verteidigte Sophia Moser mit einer Laufzeit von 30,59 Sekunden den Damentitel und holte sich zugleich auch den Jugendortsmeistertitel. Mit einer nur drei hundertstel Sekunden schnelleren Zeit (30,56 Sekunden) wurde Marco Berger neuer Ortsmeister der Herren und holte sich gleichermaßen den Jugendtitel. Beide Rennläufer waren jeweils auch die Tagesschnellsten. In der Schülerkategorie waren Lena Übl (32,33 Sekunden) und Timo Speckmaier (33,60 Sekunden) die Schnellsten und sicherten sich die Ortsmeisterwürde.

43 Rennläufer maßen sich bei sehr guten Pistenverhältnissen und leicht bewölktem Himmel in zwei Durchgängen im Stangenwald der 20 gesteckten Tore. Auf der 550 Meter langen Strecke mit einer Höhendifferenz von 170 Metern kamen letztlich 40 Starter auf der fair gesteckten Piste in die Wertung.

Die Siegerliste der Familienwertung führte bei acht startenden Teams auch heuer wieder die Familie Berger an, sie durfte den Wanderpokal für ihren dreimaligen Sieg in Folge in dieser Wertung mit nach Hause nehmen. Den Sieg in der Mannschaftswertung sicherte sich bei sieben Mannschaften das Team "Schelln Kine" – bereits das zweite Mal.

Bei der Siegerehrung am Abend dankte Ski-Abteilungsleiter Hans Zöbl den Helfern, die zur Organisation und dem reibungslosen Ablauf der Ortsmeisterschaft beigetragen hatten. Es sei sehr erfreulich, dass die Läufe verletzungsfrei geblieben seien. Alle Teilnehmer hätten einen spannenden und vergnüglichen Skitag erlebt. Bei der Siegerehrung durften alle Teilnehmer Urkunden in Empfang nehmen, die Gewinner dazu den Siegerpokal. Bei der anschließenden Tombola erhielt jedes teilnehmende Kind auch einen schönen Sachpreis. − mbu

 

(ANA vom 31.01.2019)

Skicamp 2019

Auch in diesem Jahr findet wieder ein Skicamp für alle motivierten Kinder und Jugendlichen. Die Anmeldung ist bis 16.12.2018 möglich.

Anmeldung ist möglich über:  https://bit.ly/2OUqj8r

zum Flyer:  https://bit.ly/2SxUmot

 

 

 

Ergebnisse der Ski Kreismeisterschaft 2018

hier gehts zu den Siegerlisten:

Siegerliste Schüler icon Siegerliste Schüler 2018 (236.4 kB 2018-02-25 10:51:10)
Siegerliste Jugend / Erwachsene / Senioren  icon Siegerliste Erwachsene 2018 (372.15 kB 2018-02-25 10:52:44)

Hier sind die Kreismeister 2018: