Aktuelles

Generationswechsel in der Skiabteilung

Reischach: Lisa Walter und Harald Gross stehen jetzt an der Spitze
Die alte und die neue Vorstandschaft: Hans Zöbl jun. (hinten von links) und Christian Lackerbauer sowie Marion Zöbl (Mitte von links) gaben ihre Posten an Stefan Waitzhofer, Harald Gross (vorne von links), Lisa Walter und Michaela Waitzhofer ab −Foto: Walter
Die alte und die neue Vorstandschaft: Hans Zöbl jun. (hinten von links) und Christian Lackerbauer sowie Marion Zöbl (Mitte von links) gaben ihre Posten an Stefan Waitzhofer, Harald Gross (vorne von links), Lisa Walter und Michaela Waitzhofer ab −Foto: Walter

Reischach. In der Ski- und Bergabteilung des TSV Reischach hat es einen Generationswechsel gegeben: Nach 17 Jahren in der Abteilungsleitung traten Hans Zöbl jun. und Christian Lackerbauer als erster und zweiter Abteilungsleiter nicht mehr zur Wiederwahl an – sie wollten ihre Posten in jüngere Hände abgeben. Bei den turnusmäßigen Neuwahlen in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Berger wurden Lisa Walter einstimmig zur Abteilungsleiterin, Harald Gross zum zweiten Abteilungsleiter gewählt.

Auch die Posten des Schriftführers und des Jugendleiters gingen in andere Hände: Marion Zöbl wurde als Schriftführerin von Michaela Waitzhofer beerbt, ihr Bruder Stefan ist als Nachfolger von Johannes Demmelhuber neuer Jugendleiter. Neu in der Abteilung sind künftig auch die Posten der Beisitzer: Carina Unterhuber, Simon Zöbl, Christian Moser sowie die beiden scheidenden Abteilungsleiter Zöbl und Lackerbauer nehmen diese Positionen ein.

Zuvor hatte Noch-Abteilungsleiter Zöbl den Rückblick auf das Jahr 2018 gegeben, ließ aber auch anhand zahlreicher Fotos die vergangenen 17 Jahre gemeinsamer Abteilungsleitung Revue passieren. Er erinnerte an die alljährlichen Skibasare, die Ski-Camps, die ausgerichteten Ski-Ortsmeisterschaften und die Skigymnastik für Kinder und Erwachsene. Angesprochen hatte Zöbl auch die jährlichen Fortbildungs-Kurse für die Übungsleiter, bei der diese das erforderliche Rüstzeug für das Kursangebot und das Rennteam erhielten. Gerade dieses sei es gewesen, das sich in den letzten Jahren als besonders erfolgreich erwiesen habe, so Zöbl.

Neben zahlreichen Kreismeistertiteln in den Schüler- und Jugendbereichen habe man auch den Damen-Kreismeistertitel in das Erfolgsverzeichnis der Skiabteilung aufnehmen können (der Anzeiger berichtete), so Zöbl. Überhaupt seien es vor allem die Damen gewesen, die in den vergangenen Jahren zu Titelsammlern wurden, sagte er.

Stefan Speckmaier, Jugendvorstand des TSV und Wahlleiter, bedankte sich bei der scheidenden Vorstandschaft und betonte die besondere Arbeit der Ski- und Bergabteilung, explizit auch für ihre herausragende Jugendarbeit. Der neuen Abteilungsleitung wünschte er in ihrer Arbeit viel Erfolg. − mbu

 

(ANA vom 01.03.2019)